Rund um Schwangerschaft und Geburt

Rund um Schwangerschaft und Geburt

Ergänzend zu den Vorsorgeterminen bei Ihrer Hebamme oder Ihrer Gynäkologin biete ich die naturheilkundliche und gesprächszentrierte Begleitung vor, während der Schwangerschaft oder nach der Geburt.

Begleitung während der Schwangerschaft:

Die Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit im Leben einer Frau. Wenn Sie diese Zeit bewusst gestalten möchten, kann ich Sie dabei begleiten und mit Ideen unterstützen.
Möchten Sie sich bewusst auf die Geburt vorbereiten, um die Geburt als kraftvolle Initiation zu erleben? Gerne begleite ich Sie mit verschiedenen Techniken wie Naturheilkunde, Imaginationen und Prozessbegleitung.
Treten im Verlauf der Schwangerschaft Ängste auf können diese aufgearbeitet werden, um nicht mit in die Geburt genommen zu werden.
Gerne unterstütze ich Sie dabei, einen Geburtsplan für eine Geburt im Krankenhaus zu erstellen, der Ihre Wünsche schriftlich festhält.
Die naturheilkundliche Unterstützung von Schwangerschaftsbeschwerden ist selbstverständlich.

Begleitung nach der Geburt:

Ist die Geburt so gewesen, wie Sie sie sich erwünscht haben? Gerne unterstütze ich Sie dabei, sich mit Ihrem Geburtserlebnis zu versöhnen. Manchmal sind es nur unachtsam geäußerte Worte der Geburtshelferinnen, manchmal das Geburtserlebnis als solches, welches anders gekommen ist, als wie Frau es sich gewünscht hat. Die verschiedenen Geburtsinterventionen können dazu führen, dass Frau sich unter Geburt ohnmächtig gefühlt hat und eine Geburt als traumatisch erlebt wurde. Der Satz: „Hauptsache, Mutter und Kind sind wohlauf“ ist mitnichten richtig. Er lässt das Erleben der Frau außer Acht, die sich in einer absoluten Ausnahme- und meist in einer (emotional) sehr ungeschützten Situation befindet. Die Worte und Handlungen während einer Geburt haben oft sehr hohe Bedeutung für die Frau. Wenn Sie Raum für Ihr Geburtserlebnis benötigen, sprechen Sie mich gerne an.

Rund ums erste Lebensjahr:

Viele Eltern stehen vor etlichen Fragen im ersten Lebensjahr ihres Babies. Soll das Baby einen Schnuller bekommen? Die Regale in den Drogerien sind voll von Fläschchen und Ersatzmilch: Benötigen wir das alles? Wie oft soll ich stillen? Wann sollen wir mit Beikost anfangen? Funktioniert Breifrei? Was ist windelfrei? Was machen wir, wenn unser Baby weint und wir einfach nicht wissen, warum? Wo soll unser Baby schlafen? Ist ein Tragetuch eine gute Idee? Wann schläft unser Baby durch? Was ist Babyzeichensprache?

Ich bin zertifizierter Windelfrei-Coach des Artgerecht-Projekts, das mich in meiner Beratungsarbeit auch sonst prägt. Es gibt viele Ratgeber, durch die sich Eltern lesen. Am Ende jedoch entscheiden immer Sie, was für Ihr Kind und Ihre Familie zu diesem Zeitpunkt eine gute Lösung ist. Die Ratschläge der Freundin können bei ihr gut funktioniert haben, aber für Sie vielleicht untauglich sein.
Ich helfe Ihnen herauszufinden, welches der richtige Weg für Sie und Ihr Kind ist und gebe gerne meine Erfahrungen zu Stillen nach Bedarf, Familienbett, Windelfrei, Beikosteinführung, Tragen des Babies und Babyzeichensprache weiter.
Gerne können Sie sich bei Fragen rund ums erste Lebensjahrs an mich wenden.